Ohne Chemo geht es auch
Ohne Chemo geht es auch

 

 

Auf der Webseite erfahren Sie, dass man in einer Studie dem Tumor mit Ultraschall auf den Leib rückte und dieses in den meisten Fällen auch geglückt ist. Die Tumoren wurden verödet. Für mich kommt die Erkenntnis zu spät. Aber vielleicht ist dieser Hinweis für andere Betroffene ein Wink... :-)

 

http://www.netdoktor.de/News/Brustkrebs-Ultraschall-als-1138099.html?utm_source=Newsletter+10.12.2013&utm_medium=E-Mail&utm_term=Brustkrebs-Ultraschall-als-sanfter-Tumortoeter&utm_content=1

 

Uwe Grötzner/Fotolia

München (netdoktor.de) – Eine neuartige Technik ermöglicht es, Brustkrebstumoren auf schonende Art für den übrigen Körper zu zerstören. Durch den Einsatz von Magnetresonanzbildern lassen sich fokussierte Ultraschallwellen in einer speziellen Frequenz gezielt auf den Tumor richten. Sie erhitzen den Krebsgewebe auf 60 bis 70 Grad Celsius, und veröden es so. Eine operativer Entfernung des Tumors wäre in Zukunft nicht mehr notwendig. „Magnetic Resonance guided Fucussed Ultrasound“ (MRgFUS) nennt sich das Verfahren – zu Deutsch etwa magnetresonanzgeführter fokussierter Ultraschall.....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ramona Uhlisch