Ohne Chemo geht es auch
Ohne Chemo geht es auch

 

Laborbefunde Erklärung:

 

Der häufigste histologische Typ ist das invasiv-duktale Karzinom, Es macht etwa 90% aller Mammakarzinome aus. So wie meines auch.

 

Invasiv steht in der Onkologie für einwuchernde (infiltrierende) Tumoren, also solche, die sich bereits in das umgebende Bindegewebe ausgebreitet haben.

 

Ductal weist darauf hin, dass sich der Tumor in den Milchgängen befindet.

 

Her2 ist ein Eiweißmolekül (Her 2/neu), ein so genannter Rezeptor auf der Oberfläche von Körperzellen. Es ist an normalen Zellen der Brustdrüse aber auch auf Brustkrebszellen zu finden. Her2 ist ein Wachstumsfaktor-Rezeptor. Die Zahl dieser Rezeptoren an der Zelloberfläche wird durch das Her 2 Gen bestimmt. Ist im Vergleich zu normalen Zellen die Rezeptorzahl bis auf das 10 bis Hundertfache angestiegen, spricht man von einer Überexpression. Überexpression von Her2 tritt bei 15 bis 30 % aller Brustkrebsfälle auf. Die Prognosen bei Her2 positiv sind schlechter, der Tumor ist aggressiver und breitet sich schneller aus. Es wird nach der Operation zusätzlich mit einem Antikörper versucht diese Rezeptoren zu blockieren. Dafür wurde Herzeptin (Trastuzumab) entwickelt.

Ich bin her2 negativ – Score 0. Ein positiver Aspekt.

 

Ki67 sagt aus, wie viele der Krebszellen im Tumor sich im Wachstums- oder Teilungsstadium befinden (Zellvermehrung). Diese Anzahl wird anhand einer Antikörperreaktion der Zellen festgestellt. Je höher die Prozentzahl, umso schneller ist die Wachstumsrate, umso aggressiver wird der Tumor eingestuft. Der Ki67-Wert wird als ein möglicher Prognosefaktor genutzt.

Bei mir liegt die Rate bei 70 %. Nicht so rosige Aussichten.

 

Tumor-Grading ist ein Maß für den Reifungsgrad, also die Differenzierung der Tumorzellen, und sagt aus wie stark die gewissen Zellen den normalen Brustdrüsenzellen ähneln. Es ist ein Prognosefaktor mit Bedeutung für die Therapieplanung. Drei Stufen werden unterschieden:

G1 ist gut differenziert

G2 ist mittelgradig differenziert

G3 ist schlecht (niedrig) differenziert

Ich habe G3. Meine Zellen sind stark verändert. Der Tumor wächst schnell und die Prognosen sind eigentlich schlecht.

 

C50.9R ist ein Diagnoseschlüssel, wie er auch auf den Krankschreibungen zu finden ist: hier bedeutet es - eine Bösartige Neubildung: Brustdrüse, nicht näher bezeichnet.

Das R steht für rechts.

 

Es wird weiterhin eine B-Klassifikation des Tumors entsprechend der National Coordinating Group for Breast Screening Pathology (NHSBSP) vorgenommen. Sie reicht von B1 bis B5.

B1 ist  ausschließlich normales Gewebe

B5 heißt „maligne“, was in der Medizin bösartig bedeutet. B5 wird nochmals unterteilt in B5a bis d.

Ich habe B5b –ein invasives Mamma CA.

 

Proliferierend heißt, dass die Zellen nur zwischen Wachstum und Teilung wechseln und keine Ruhephase haben.

In meinem Befund steht: hochgradig proliferierend. Da war also einiges am Werken in meinem Busen. Der Tumor wuchs schnell.

 

Maligne, epitheliale Neubildung: die Neubildung (Neoplasma) besteht aus körpereigenen (Epithelgewebe ist neben Muskel-, Nerven- und Bindegewebe eine der vier Grundgewebearten) Zellen. Maligne N. infiltrieren und zerstören Nachbargewebe, wachsen schnell und bilden Metastasen.

Also keine so gute Prognose.

 

Pleomorph heißt, dass die Zelle ihr Aussehen verändert hat.

In meinem Befund steht „Zellkerne hochgradig pleomorph“.

Keine guten Aussichten.

 

Östrogen und Progesteron IRS 12 heißt – stark Hormonrezeptor positiv, also ein hormonabhängiger Tumor. Er ist wichtig in der Schulmedizin, weil danach u.a. die Therapieart bestimmt wird.

Für mich positiv, denn ich setzte die Hormone ab. Die Hormonwerte im Blut sind seither sehr niedrig.

 

ACR ist der Dichtetyp (Mammographie). Es gibt Typ I bis Typ IV. Typ IV, wie bei mir vorhanden, besitzt 75 bis 100 % Drüsengewebe und Herdbefunde ab 20 mm. Die Sensitivität für Karzinome beträgt 40 bis 50 %, und eine ergänzendeDiagnostik wird notwendig!

Ich hoffe, sie werden die Befunde nun besser verstehen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ramona Uhlisch